Skip to content

Toller neuer Beitrag auf hatr.org

September 24, 2011

Ein landei aus pommern hat einen tollen Beitrag auf unserer Lieblingsplattform verfaßt. Hier ein Auszug:

Er bezieht sich offenbar auf den Negerinnen-werden-von-Supermodel-diskriminiert-Post von der Mädchenfotzenschaft. Ja richtig gelesen, durch Feministinnen bin ich jetzt zum Frauenfeind geworden. Früher hätte ich das Wort Fotze nie in den Mund genommen.

Schafft euch einfach selbst ab, liebe Feministinnen, dann erledigt sich auch das Problem mit der Frauenfeindlichkeit.

Landei aus pommern macht sich in seinem Kommentar über die zahlreichen Diskriminierungskategorien lustig, die Feministinnen erfunden haben. Ich bitte um häufiges facepalmen. Solche Kommentare müssen angemessen belohnt werden. Außerdem bitte ich um Vorschläge für weitere Ismen, durch die wir diskriminiert werden.

Meine spontanen Einfälle: IQismus, Tittismus, Schulabschlußismus, Mansplainismus, Vonmännernauslachismus und natürlich Trollismus.

Danke an das Landei aus Pommern. Solche Beiträge machen es immer wieder zum Genuß, Hatr anzuklicken. An dieser Stelle möchte ich mal Werbung machen für meine beiden Lieblingseinträge:

Zum einen ist das anonymous, der mit dem Stahlrohr und der Ratte, zurzeit auf Platz zwei.

Und wedding65, der sträflicherweise nur auf den hinteren Plätzen kommt.

Diese Leute verdienen noch ein paar mehr Lobpreisungen.

Von mir ist auch wieder ein Kommentar da. Er ist – Achtung! – fast sechs Monate alt und gehört zu folgendem Artikel auf der Mädchenmannschaft, in dem eine Feministin einen obligatorischen Vaterschaftsurlaub fordert.

Wie jeder sehen kann, verharmlose ich darin Vergewaltigungen, drohe Feministinnen mit Gewalt und verwende zwischen den Zeilen viermal das Wort Fotze.

Ich verspreche, mich demnächst mit Kommentaren zurückzuhalten, kann aber nicht verhindern, daß Feministinnen rücksichtslos talentierte Nachwuchstrolle diskriminieren, indem sie irgendwelche Uraltkommentare von mir aus der Versenkung holen.

17 Kommentare
  1. buddy permalink

    *muahahaha* ich glaube, der kommentar ist von mir!!!

  2. Hast du den damals schon verfaßt oder erst vor kurzem? Der Artikel ist ja schon fünf Monate alt oder so.

  3. hottehü permalink

    der kommentar ist so alt wie die diskussion.

  4. lasdochdiedinger permalink

    Ach es gibt doch schon fast alles?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Lookism

    Ich werde mir auch noch ein „Ismus“ einfallen lassen?

    Fettismus? Dünnismus? Langismus? Kleinismus?
    Kleine Füsseismus? Blaue Augenismus?…..

    Jede Pennerin, die es meint, kann sich diskriminiert fühlen,
    und findet auch noch Gehör?

    Nein, so etwas gibt es auf dem Vulkan und bei Spock nicht!

  5. Ezra permalink

    Nein, ich liebe diesen Brainfuckism hier.

  6. buddy permalink

    so, damit hier niemand dumm sterben muss:

    Ableism · Ageism · Caste
    Classism · Colorism · Genism
    Heightism · Linguicism · Lookism
    Mentalism · Racism · Rankism
    Religious · Sexism · Sexualism
    Sizeism · Speciesism · Weightism
    Xenophobia

    http://www.science24.org/show/Genetic_discrimination

    besonders hightism hats mir angetan. aber es fehlt der smallism, den man im deutschsprachigen raum als KMS oder napoleon-syndrom kennt.

  7. Omti permalink

    Von alle denen ist ableism ja wohl der dümmste… Wenn jemand nicht zu etwas in der Lage ist, dann ist es keine diskrimminierung ihn das nicht tun zu lassen.
    Oder geht es da um die Diskrimminierung behinderter bezüglich Sachen, die sie sehr wohl in der Lage sind zu tun?
    Was ist denn Mentalism? Und Speciesism: Ja ich bekenne mich, ich sehe Hunde nicht als gleichwertig an. Sorry, ich bin ein Speciescist ^^.

  8. buddy permalink

    *lol*

    ich poste nur noch auf hatr:

    http://hatr.org/hate/5pnznn3h8rttx602y9le

    schade, dass die deppen die zitate nicht korrekt wiedergeben.
    der ganze strang ist übrigens sehr lesenswert.

    http://maedchenmannschaft.net/kackscheisse-des-monats-das-n-wort-auf-dem-slutwalk/

    diese verqueeren feminist_innen (gibts auch feminist_außen? wenn ja, gehöre ich dazu) wissen nicht mal, was DIE feministische hymne der 70er bedeutet. sehr amüsant, wie sich fast in die hosen machen mit dem N-wort. und auch spaßig, dass man 2008 noch unmoderiert NIGGER schreiben durfte. sie brüten jedes jahr eine neue diskriminierung aus.

    http://maedchenmannschaft.net/sexismus-des-tages-2/

  9. buddy permalink

    ps: Omti, mentalism ist, wenn du zaubern kannst und ich nicht.

  10. Omti permalink

    Ok… ich bin einfach ein selective differentist!

    Anders formuliert ein Mensch mit Vorurteilen oO. Man kann nur versuchen seine Vorurteile zu ignorieren, aber letzten Endes hat jeder welche.

  11. Margret permalink

    Ach Gottele Jamsie, du bist schon wieder irgendwie süß. Merkst gar nicht, dass Du dir dauernd selbst widersprichst … Aaaaalso, der Papa soll natürlich keine Elternzeit nehmen. Grund: Das Kind gehört zur Frau/Mama. Aaaaaaaber, natürlich ist es voll gemein (heul), wenn nach der Scheidung die Mama das Sorgerecht bekommt. Voll fies sowas! Jamsie, Du musst dich dann halt schonmal entscheiden: ENTWEDER das Kind gehört zur Mama, dann aber folgerichtig auch nach einer Scheidung ODER beide Elternteile übernehmen einen guten Teil Verantwortung, dann aber bitte auch in einer bestehenden Beziehung. Mal so mal so, zählt nicht.
    Das Pendant sind übrigens die Herren/Maskulisten, die es schaffen, im selben Atemzug zu sagen, ich wünsch mir ne Hausfrau, das ist schließlich die natürliche Aufgabe der Frau, denn die Kinder kriegen einen Riesenschaden, wenn sie in die Fremdbetreuung müssen. Nach einer Scheidung soll die faule Nuss aber gefälligst Vollzeit arbeiten und zwar sofort und die Kinder können’s ja wohl auch mal ein 8 Stunden in der Betreuung aushalten, ist doch kein Grund, dass die dumme F*** nicht arbeitet und ihren armen Ex stattdessen ausnimmt. Ähm was jetzt??? Hausfrau gut oder arbeiten gut? Kinderbetreuung gut oder schlecht?
    Solange eure Theorien noch derart unausgewogen sind, kann euch leider keiner ernst nehmen. So wird’s nix mit dem Maskulismus.

  12. @ James
    Du lässt dich auch von jeder zumüllen😉

  13. sci permalink

    Man muss leider immer wieder feststellen, dass Frauen offenbar wirklich die intelligenteren Lebewesen sind.
    Typischer Bolgverlauf:
    Allgemeines Thema:
    Mann: Blubb (allgemeine nicht genderbezogene Aussage)
    Frau (erstaunlich häufig eine Doro oder Gabi): Ach wie putzig, dass sich als erstes wieder ein Antifeministchen äußert, das seine Phalluszentriertheit ausleben will o.ä. (pseudowissenschaftliche Ausdrücke, implizite Beleidigungen durch Diminuative, eigentlich kein Zusammenhang, den man logisch aufgreifen könnte)
    Mann: ???
    Frau: Dein Unverständnis bestätigt meine Einschätzung.
    Mann: $#!!!//&&!!! (Alternativ hätte er sich auf ihre Teletubby-Sprache und Logik einlassen müssen – nein Ironie hilft nicht, Ironie ist grausam und daher hate-speech )
    Frau -> hatr.org 5 Gummipunkte

    -> Die Frauen sind um einiges geschickter darin, Leute sich selbst reinreiten zu lassen.

    Oder – zwei Aussagen in einer: Die frauenfeindliche Männerrechtsbewegung will das Patriarchat wieder einführen.

    resultierende Diskussion: Patriarchat wieder einführen
    keine Diskussion: Männerrechtler sind frauenfeindlich

    Achja, Zitat (männl.) Erziehungswissenschaftler:“ Logik ist eine rhetorische Waffe der Naturwissenschaftler.“ Waffen=böse=hate speech

    Solange ihr es nicht schafft, in der gleichen Sozialpädagogen-HabDichLieb-Teletubby-Weise dagegenzuhalten, verliert ihr.

    Kapiert es: Das Loslassen von Logik und Kausalität, das diese Leute nicht kritisieren werden/können erlaubt ungeahnte Freiheiten, die Argumente einfach ins Leere laufen zu lassen.
    Antwortet mit aus dem Kontext gegriffenen Aussagen berühmter Feministinnen. Auch wenn ihr selbst nicht daran glaubt.

    Im Kontext der aktuellen Meinungsmache im Netz ist „Vernunft“ keine Stärke sondern eine offene
    Flanke.

    Phorophobia!

  14. sci permalink

    (Phorophobia war mal ein Level in einem Spiel gegen Ausserirdische namens „Phor“, Google weiss nichts mehr davon; und nein ich möchte Leuten mit Photophobie – das gibt’s wirklich – damit nicht zu nahe treten🙂

  15. Da hast du wohl recht. Und wieder auch nicht. Die Leute, die im Recht sind, die die Wahrheit nicht beugen und ein gesundes Ethos haben, waren immer zunächst die Verlierer. Das gehört zu dieser Existenz dazu, daß man das aushalten können muß.

    Man ist sozusagen auf einem höheren geistigen Niveau und ist dadurch dazu gezwungen, tagtäglich Zeuge zu werden von Ignoranz, Korruptheit und Verlogenheit.

    Der eigentliche Sinn besteht darin, das Leben trotzdem zu genießen und sich davon unabhängig zu machen. Die Wahrheit wird sowieso ans Tageslicht kommen.

    Der Sinn besteht gerade darin, seine Prinzipien und sein Ethos nicht über Bord zu werfen und sich auf ein Niveau mit diesen Leuten zu begeben. Die zahlen dafür einen hohen Preis. Sie wissen nur nicht, in was für einem Lügensystem sie leben.

    Diese Leute haben ja nur scheinbar die gesellschaftliche Oberhand und die Diskurshoheit. Guck dir unser Extrembeispiel an, den lieben Adolf. Das sind ganz armselige Schlucker, die sich mit ihrer Pseudomacht in eine Illusion vor sich selbst flüchten.

    Das Gender-Zeugs ist genau das Gleiche, nur ein paar Dimensionen kleiner. Diese Symbolik findet man übrigens bei allen Ideologien, egal wie groß oder klein sie sein mögen.

    Ein gesunder Mensch hat eine Männerabwertung und -dämonisierung gar nicht nötig. Man muß also letztlich Geduld haben und dadrüber stehen.

  16. Dumerjan permalink

    Wäre ne coole Maxime: Ich poste nur auf hatr.
    Sehr stark. Fang sofort damit an.

  17. Mach das mal. Da brauchst du gar kein eigenes Blog. Hatr ist inzwischen ein bißchen langweilig.

    Und von mir posten die auch nichts mehr. Ich hab vor ein paar Wochen was bei den Mädlein geschrieben.

    Wir könnten mal eine Hatr-Offensive starten. Das müßte man mal koordinieren. Das ist ja sowieso schon lange eine Idee von mir. Einfach aus Spaß. Man sucht sich irgendwas aus und legt dann zu Dutzenden los und gleich mehrmals.

    Wir sind dann die schlimmen „Maskulisten“.

    Schlimm diese Maskulisten, haben nichts Sachliches zu bieten. So sind die. Aber wirklich auch nirgendswo irgendetwas Sachliches.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: